Buddha Statue am TeichBestimmt ist Dir auch bewusst, dass viele – vor allem – große Unternehmen immer noch umsatz- bzw. zahlengesteuert sind.

Du denkst auch immer noch, das lässt sich nun mal nicht ändern? Ich denke doch. Ich möchte hier ein paar Beispiele aufzeigen und ich möchte ein paar Erläuterungen hierzu aus meiner über 25 jährigen Erfahrung in wirtschaftlich orientierten Unternehmen geben, da mir das Thema sehr am Herzen liegt.

Ich komme aus der Wirtschaft. Seit über 17 Jahren bin ich nun selbständig und habe verschiedenste Unternehmen im Bereich Vertrieb und Marketing bei Projekten und bei der Organisation von Veranstaltungen unterstützt. Doch das hat mich ausgelaugt, mir sehr viel von meiner Kraft genommen.

Heute unterstütze ich daher Selbständige, Freiberufler sowie Inhaber oder Geschäftsführer kleiner und mittelständischer Unternehmen dabei, stark und kraftvoll im Leben und in ihrem Business zu sein.

Heute ist schon in vielen Unternehmen angekommen, dass wir uns mehr um die Menschen in den Unternehmen, um die Mitarbeiter und auch die Führungskräfte kümmern müssen. Dazu wird heute schon so einiges getan. Doch diese Angebote sind bei weitem nicht ausreichend, und dienen oftmals nur dazu, den guten Ruf des Unternehmens zu fördern.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das aber noch lange nicht bedeutet, dass nun diesen Mitarbeitern auch mehr Wertschätzung, Achtsamkeit oder Respekt entgegengebracht wird. Denn das ist es, meiner Meinung nach, was wir heute überall brauchen, einen wertschätzenden und achtsamen Umgang uns selbst und anderen gegenüber. Und vor allem in Unternehmen.

Doch wie erreichen wir das?

Der französischen Juristen und Schriftstellers, Sully Prudhomme, hat gesagt, Man muss auf den eigenen Wert stolz sein, um den der anderen achten zu können.

Auf diesem Grundsatz basiert auch meine Arbeit. Denn nur, wer mit sich selbst achtsam ist, kann auch anderen gegenüber achtsam sein. Nur wer sich selbst respektiert, kann mit anderen respektvoll umgehen. Und nur, wer sich selbst wertschätzt, kann anderen Wertschätzung entgegen bringen.

Und heute weiß ich, dass man zunächst bei sich selbst beginnen muss. Man muss bei sich selbst ehrlich hinschauen. Bin ich noch in einer Opferrolle und lasse das alles über mich ergehen? Oder habe ich bereits erkannt, dass nur ICH  es bin, der an meiner Situation etwas ändern kann? Übernehme ich bereits die Verantwortung für mich und mein Leben oder rede ich mir noch ein, dass mein Leben ja von äußeren Umständen bestimmt ist?

Oftmals möchte ich den Menschen entgegenrufen: Sei Du Du bist und gehe mutig und kraftvoll Deinen Weg!

Doch das erscheint so schwierig. Immer ist irgendetwas, was uns davon abhält. Daher geht es zunächst darum, unser Bewusstsein neu auszurichten. Und dort, denke ich, stehen wir gerade. Wir sind dabei ein neues Bewusstsein zu entwickeln und zu entdecken, zu verstehen, zu erfahren, dass wir selbst es sind, bei denen wir beginnen dürfen.

Was macht das mit uns?

Es macht uns stark. Es macht uns selbst-bewusster. Es macht uns freier und unabhängiger. Es erlaubt uns, uns und unser Leben intensiver zu spüren. Es lässt uns die Herausforderungen des Alltags mit mehr Leichtigkeit begegnen. Und wir bekommen Spaß daran, unser Leben und unser Business selbst zu gestalten!

Daher möchte ich jeden dazu auffordern, sich mehr mit sich selbst auseinanderzusetzen. Lerne Dich besser kennen, auf einer tiefen, seelischen Ebene. Erfahre, was Dich bewegt, was Dich ausmacht und horche dabei tief in Dich hinein.

C.G. Jung hat gesagt, Selbsterkenntnis ist ein Abenteuer, das in unerwartete Weiten und Tiefen führt. Da kann ich nur zustimmen!

Wenn auch Sie dieses Thema interessiert, setzen Sie sich mit mir in Verbindung. Ich biete ein kostenfreies Info- oder Erstgespräch persönlich in meinen Räumlichkeiten oder online über ein Meetingtool an. Ich freue mich über jede Anregung.

Ein Tipp hierzu: DIE STILLE REVOLUTION, ein Film von Kristian Gründling nach einer Vision von Bodo Janssen, https://www.youtube.com/watch?v=Jzfj3cDnESw